Buschbericht September 2012

Der September laeutete mit saganhaften 8 Regentagen ausser dem Fruehlingsanfang auch den Beginn der Regenzeit ein, und den hatten wir bereits sehnsuechtig erwartet!
Und das aenderte Alles, es wurde buchstaeblich uebernacht Gruen, der Startschuss fuer Zebras und Gnus um aus z.B. der Gegend um den Sabie-Fluss zurueck in die offenen Weideflaechen in den Sueden zu wandern!
Der Busch wurde schlagartig dichter, die Zeit der haeufigen Leopardensichtungen war somit vorbei, dafuer sind nun die Loewen wieder ueberall aktiv, die Geparde wechselten vom dichten Ufergebuesch am Sabie-River zurueck in die offene Steppe um den Mlondozi-Damm, und wir sehen nun vor allem an den verregneten Tagen wieder Wildhunde.
Die grossen Elefantenbullen pilgern in die Mopane-Gegenden ab dem Zentralteil des Parks, und die Herden versorgen Ihre Kaelber mit ausgewogener Mischnahrung in dichterem Busch. Browser wie z.B. Kudubullen geniessen in dieser Zeit frisches Gras, und Nashoerner & Warzenschweine suhlen sich in den neugefuellten Schlammloechern!
Und die hochtragenden Impalas gehen in das Endstadium ihrer 7,5 monatigen Tragzeit!
Zugvoegel treffen ein, Voegel wechseln ihre Farben, balzen und beginnen mit dem Nestbau!

4. bis 9. und 14. / 21. / 22. September:
Ich arbeitete als Freelance-Guide fuer einen grossen Safariveranstalter, dabei unternahm ich mit 3 deutschen Kleingruppen jeweils einen Bush-Walk, Night-Drive,  Blyde River Canyon Panorama-Tour, besuchte das Moholoholo Tierreha-Center,  und natuerlich Kruger Ganztages-Safaris ab den Gates Malelane und Crocodile-Bridge.
Meine 2 persoenlichen Highlights in dieser Zeit waren 3 Loewensichtungen auf nur einem Night-Drive, und ein Leopard mit einem gekillten Impala auf einem Marulabaum!

8. September: Ganztages-Safari ab Royal Marlothi Lodge
Ich war mit 4 superinteressierten deutschen Studenten der Uni-Pretoria unterwegs, hatten tolle Sichtungen von Elefanten, Bueffeln, Nashoernern, und einem direkt vor unserem Auto den Weg kreuzenden Loewenmaennchen!
Dazu blieben mir persoenlich noch 2 Sichtungen in guter Erinnerung, gleich am fruehen Morgen erlebten wir eine grosse Gruppe Giraffen beim Kauen an Knochen, im Fachausdruck Ostheropagia genannt (Regulation des Kalziumhaushalts)! Und wir sahen an einem Hyaenenbau zu wie die insgesammt 9 Jungen gesaeugt wurden!

12. September: Ganztages-Safari ab “Call of Africa”
Meine 2 Schweizer Gaeste waren speziell an Botanik interessiert (Baeume, Pflanzen u.s.w.), dabei konnte auch ich mein wissen auffrischen und verbessern! Aber auch “tierisch” war es ein toller Tag, wir sahen alle 3 Grosskatzen, je zweimal Loewen und Geparde, und einen Leoparden in eine Baum am Sabie-Fluss! Dazu ebenfalls je 2 super Sichtungen von Elefanten, Bueffeln, und Nashoernern! Und wir sahen alle 3 Species der Tragelaphini (Spiralhoerner): Kudu, Nyala, und Buschbock!

20. September: Ganztages-Safari ab Kruger-Camp Skukuza
Fuer diese Safari reiste ich bereits am Vorabend in`s Skukuza-Camp an und uebernachtete auf dem Campingplatz. Mit einem sehr netten Gaestepaar sah ich ausser dem Leoparden vier der grossen 5, dafuer aber Geparde, und fuer mich das Highlight: ein Serval auf der Jagd!

24. bis 26. September: 3-Tages Safari-Paket ab “Call of Africa”
SANParks Sunset-Drive & Ganztages-Safari mit 2 deutschen Studenten von VW in Pt. Elizabeth, das Highlight: das Gomondwane-Loewenrudel an einem gekillten Bueffel!

27. bis 30. September: 4-Tages Safari-Paket ab “Call of Africa”
Zwei Ganztages-Safaris & SANParks Sunset-Drive, plus Verpflegung durch uns! Diese beiden supernetten Gaeste rundeten den Monat ab, und wir hatten 2 tolle Safaritage! Dabei sah selbst ich zum ersten Male unsere “Crocodile-Bridge Baumloewen”! Dieses Rudel zieht sich oft auf Baeume zurueck um Fliegen zu entgehen und wegen der dort frischen Brise! Wir sahen 4 der Weibchen auf einem Leberwurstbaum in ca 3-4m Hoehe! Dazu zwei mit ihren Spiralhoernern inneinanderverhakte Kudus, die sich jedoch dann doch  noch entzweien konnten, Elefanten, Bueffel, Nashoerner, und die 2 Loewenmaennchen des Gomondwane-Rudels!

Share on Facebook
Bookmark this on Google Bookmarks
Share on LinkedIn