Safaribericht Oktober 2012

Weiterhin gab es guten Regen, der Busch wurde immer gruener und dichter, farblich unterbrochen von unzaehligen Blau-, Rot-, Gelb-, und Weisstoenen verschiedener Wildblumen! Zebras und Gnus erreichten ihre angestammten Sommergebiete, die Impalas im Westteil des Parks bekamen die ersten Jungen, und die Loewen verteilten sich wieder von den Fluessen weg in ihre Territorien! Vieles, was wir in der Winterzeit vermissten war wieder unterwegs, Camaeleons, Schildkroeten, Froesche, Warane, und 1000de kugelrollender Mistkaefer.
Und wir muessen wieder sagen, entgegen aller Reisefuehrerempfehlungen, dass wir trotz dem dichter werdenden Busche doch weiterhin gute Sichtungen haben!

1.10.
Ganztages-Safari: 2 deutsche Studenten aus Freestate ab “Call of Africa”

2.10.
Ganztages-Safari: 7-koepfige Gruppe ab “Grand Kruger Lodge”

4.-7.10.
4-Tages Safari-Paket: 2 Personen mit 2 Ganztagessafaris & Bush-Walk ab “Call of Africa”

14.-18.10.
5-Tages Safari-Paket: 2 Personen mit Relaxtag & 2 Ganztagessafaris ab “Grand Kruger Lodge”

15.10.
Ganztages-Safari: 3-koepfige Familie ab “Call of Africa”

23.-26.10.
4-Tages Safari-Paket: 2 Personen mit 2 Ganztages-Safaris & Vollverpflegung ab “Call of Africa”

27.10.
Ganztages-Safari: 2 Personen ab dem “Nkambeni-Camp”

Share on Facebook
Bookmark this on Google Bookmarks
Share on LinkedIn